CBD Nebenwirkungen

Was sind die Nebenwirkungen von CBD?

CBD Nebenwirkungen

 

Wie jeder Wirkstoff hat auch CBD Nebenwirkungen. Diese mögen im Vergleich zu anderen Medikamenten und Wirkstoffen geringer und weniger schwer sein, trotzdem ist es uns wichtig auch auf diese einzugehen.

CBD ist ein natürlicher Wirkstoff welcher bisherigen Studienergebnissen zufolge gut verträglich ist und kaum Nebenwirkungen hat. Im Critical Review Report zum Thema CBD des Expert Commitee on Drug Dependence (2018) wird verdeutlicht, dass bisher weder ein Suchtpotential erkannt wurde noch psychoaktive oder berauschende Wirkungen nachgewiesen werden konnten.
Außerdem wird CBD bereits als wirkungsvolles Arzneimittel gegen Epilepsie und andere Krankheiten angewandt.

Weitergehende Studien lassen vermuten, dass CBD noch viele weitere positive Effekte hat. Der Report der WHO spricht unter anderem von antipsychotischen, anti-asthmatischen und entzündungshemmenden Effekten.

  

Welche Nebenwirkungen hat CBD?

 

Zu den bekannten Nebenwirkungen gehören:

  • trockener Mund
  • Schläfrigkeit
  • Niedriger Blutdruck
  • Erhöhter Augeninnendruck
  • Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

 

CBD führt zu trockenem Mund

 

Da CBD die Speichelbildung hemmen kann, führt die Einnahme von CBD in manchen Fällen zu einem trockenen Mund. Um dem vorzubeugen, sollten Sie auf die Hydration Ihres Körpers achten und genügend Wasser zu sich nehmen.

CBD führt zu Schläfrigkeit und niedrigem Blutdruck

 In einer Studie zur Wirkung von CBD wurde festgestellt, dass CBD kurzfristig den Blutdruck senken und somit auch zu Schwindel oder Schläfrigkeit führen kann. Aus den Studienergebnissen lässt sich schließen, dass diese negativen Effekte lediglich sehr selten auftreten.

CBD und Augeninnendruck

 

 In einer Studie des Institute of Medical Science der University of Aberdeen , wurde festgestellt, dass CBD den Augeninnendruck erhöhen kann.

 

CBD Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

 

Da CBD die Aktivität einiger Enzyme, wie zum Beispiel dem Lebenenzyms Cytochrom P 450 hemmt, kann CBD bei extrem hoher Dosierung, die Wirkweise dieser Enzyme beeinträchtigen. Somit kann die Metabolisierung von anderen Arzneimitteln gestört werden.´ 

Die Stärke des Einflusses von CBD auf den Stoffwechsel, ist jedoch ungefähr vergleichbar mit dem Einfluss von Milch bei der Einnahme von Penicilin.

CBD Product Overview Gif

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mein CBD Vergleich

Ihr CBD Vergleichspartner

ÜBER