Dein persönlicher CBD Öl Vergleich

In Deutschland kommen täglich neue CBD Produkte auf den Markt. Welches Produkt passt zu Dir?

Schneller Überblick

Verschaffe Dir einen schnellen Überblick über die besten CBD Öle in verschiedenen Kategorien.

Neutralitäts Garantie

Wir bei mein-cbd-vergleich.de sind überzeugt davon, dass nur eine neutrale Seite wirklich informativ sein kann.

All-in-One

Alle wichtigen CDB Öle auf einer Website! Nutze unseren Vergleich und entdecke das perfekte CBD Öl für Dich.

CBD Öl Vergleich nach Konzentration

Welches CBD Öl ist für Dich am besten? Vergleichen Sie einfach verschiedene CBD-Öle auf unserer Übersicht!

CDB Öl Vergleich

%

Blue bottle with pipette

5% CBD Öl

Der Sanfte

  • Perfekt für Einsteiger
  • Kürzerer Effekt

%

Blue bottle with pipette

10% CBD Öl

Der Klassiker

  • Perfekt für Erfahrene
  • Durch den längeren Effekt eignet sich 10% CBD Öl besonders gegen Schmerzen

%

Blue bottle with pipette

15% CBD Öl

Der Intensive

  • Perfekt für Fortgeschrittene
  • Das potente CBD Öl kann von Schlafproblemen bis zu starken Schmerzen helfen

CBD bei Schlaflosigkeit

CBD gegen Schlaflosigkeit   Schlaflosigkeit ist für die Betroffenen eine Qual. Es sinkt die Lebensqualität, man fühlt sich einfach nur schlapp und hat keine Energie, die täglichen Aufgaben zu meistern. Schlaflosigkeit kann aber auch gefährlich sein. Zum Beispiel...

Kann CBD bei Schilddrüsenproblemen helfen?

Funktion der Schilddrüse   Die Schilddrüse (Glandula thyreoidea) liegt an der Halsvorderseite unterhalb des Kehlkopfs der Luftröhre. Das nur 25 g wiegende kleine Körperorgan bestimmt und steuert zahlreiche Körperfunktionen. Der Einfluss der Schilddrüsen auf die...

Was ist CBD?

CBD für Anfänger   Wissenwertes über CBD würde mehrere Bände füllen. Es gibt aber ein paar grundsätzliche Fragen, die sich jeder CBD Einsteiger stellen sollte.   Welche CBD Gefahren gibt es? Eine konkrete CBD Gefahr bei Einnahme des Wirkstoffs,...

CBD Rechtslage

Die aktuelle Rechtslage zu CBD Heutzutage wird CBD-Cannabis und Produkte in denen CBD verarbeitet wird in Deutschland normal verkauft. Dennoch kommt es in letzter Zeit zu Polizei-Razzien. Was hat es mit dem Hanf ohne Rauschwirkung auf sich und was macht die Rechtslage...

CBD Nebenwirkungen

CBD Nebenwirkungen   Wie jeder Wirkstoff hat auch CBD Nebenwirkungen. Diese mögen im Vergleich zu anderen Medikamenten und Wirkstoffen geringer und weniger schwer sein, trotzdem ist es uns wichtig auch auf diese einzugehen. CBD ist ein natürlicher Wirkstoff...
Woman standing on a beach meditating with outstretched arms, head back, eyes closed and a serene expression

FAQ

Was ist CBD eigentlich?

Cannabidiol, oder CBD, wird aus der Hanfpflanze gewonnen. CBD Öl im speziellen ist ein Substrat aus der blühenden Hanfpflanze. Cannabidiol ist eines von insgesamt 113 verschiedene Cannabinoide. Die bekanntesten Cannabinoide sind dabei CBD, THC, CBN, CBG, CBC. Zuallererst ist es wichtig, den Unterschied zwischen CBDa und CBD zu verstehen. CBDa ist der Vorläufer des CBD. Wenn die Cannabispflanzen wachsen, produzieren sie sowohl THCa als auch CBDa und nicht, wie vielen glauben, THC und CBD. Bei einem chemischen Verfahren werden sowohl THCa als auch CBDa erst in THC und CBD umgewandelt, wobei eine Decarboxylierung das Kohlendioxid spaltet.

Legal erhältliches CBD enthält weniger als 0,2 % THC. Alles, was darüber ist, gilt als illegal und kann rechtliche Konsequenzen mit sich ziehen. Mittlerweile ist der Fortschritt in der Cannabis Züchtung soweit, dass bestimmte Cannabispflanzensorten immer höhere CBD Konzentrationen aufweisen und kaum THC Gehalte.

CBD Öle im Vergleich

Wenn man sich überlegt CBD Öl zu kaufen, sollte man sich auch die Basis-öle genauer anschauen. Hierbei machen die Bioverfügbarkeit und persönliche Präferenz den Unterschied. Der kritische Faktor ist Bioverfügbarkeit d.h. wie viel einer Substanz, in diesem Fall CBD, der Körper aufnehmen kann. Dabei gelangen die CBD-Moleküle mithilfe des Fettes der Trägeröle in den menschlichen Körper.

Aufgrund ihrer hohen Bioverfügbarkeit werden meistens für CBD Öl Hanfsamenöl oder Olivenöl mit CBD angereichert. Will man als Nutzer diesen Effekt zu maximieren, wird das CBD-Öl meistens unter die Zunge getropft.

Hanfsamenöl: Mit seinem einzigartigen 3:1 Verhältnis an essentiellen Fettsäuren, wird Hanfsamenöl selbst oft als Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Hanfsamenöl ist eine äußerst gesunde Alternative mit einem schmackhaften und leicht nussigen Aroma. Man könnte sagen, dass die Kombination von CBD und Hanfsamenöl das volle Potential dieser Heilpflanze nutzt.

Olivenöl: Olivenöl eignet sich auch wunderbar als Trägeröl für CBD und ist dabei wohl auch am effektivsten. Die hohe Effektivität lässt sich auf das Vorhandensein langkettiger Triglyceride (LCTs) zurückführen. Olivenöl ist eine natürliche Quelle dieser LCTs und ist deswegen das perfekte CBD-Übertragungssystem. Das Öl weist außerdem eine höhere Bioverfügbarkeit als mittelkettige Triglyceride (MCTs) auf und ist somit effektiver als Trägeröl im Vergleich zu Hanfsamenöl.

Kokosöl: In diesem Zusammenhang muss man auch Kokosöl erwähnen. Der Mangel an LCTs macht es für die Verwendung eines mit CBD angereichertem Kokosöl ungeeignet. Genau diese LCTs, sprich die langkettigen Triglyceride, machen die Nährstoffe des Trägeröls im Blut leichter transportierbar, daher auch die hohe Bioverfügbarkeit bei anderen CBD-Trägerölen im Vergleich.

Was ist bei dem Kauf von CBD Öl zu beachten?

Man kann CBD Öl in Deutschland legal kaufen. Cannabidiol wirkt im gegensatz zu THC nämlich nicht psychotrop und führt auch nicht zu einer Abhängigkeit, obwohl beide Stoffe aus Hanf gewonnen werden.
Legal erhältliches CBD enthält weniger als 0,2 % THC. Alles, was darüber ist, gilt als illegal und kann rechtliche Konsequenzen mit sich ziehen. Mittlerweile ist der Fortschritt in der Cannabis Züchtung soweit, dass bestimmte Cannabispflanzensorten immer höhere CBD Konzentrationen aufweisen und kaum THC Gehalt.
Im Vergleich zu THC ist CBD in unterschiedlichen Formen ganz legal erhältlich. Das liegt daran, dass CBD wie gesagt nicht psychoaktiv ist und somit kein Rausch entsteht. Der sogenannte Cannabis-„High“ bleibt aus. Wer sich also ein Rauschzustand erhofft, der ist hier an der falschen Stelle.

CBD Öl – Anwendung & Einnahme

CBD wird, wie oben beschrieben, aus pflanzlichen Rohstoffen gewonnen. Aus diesem Grund kann eine übergreifend gleichbleibende Produktqualität nur schwer gewährleistet werden. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es keine einheitliche Dosierung gibt, wenn es um CBD geht. Bei der CBD Dosierung sollte man am besten die individuelle Verpackungsbeilage der jeweiligen CBD Öl Anbieter sehr genau lesen und genauestens befolgen.

Dabei ist der tatsächliche CBD-Gehalt in Milligramm trotzdem relativ exakt. Nehmen wir als Vergleich ein 10% CBD Öl. In einer 10 ml Flasche, wiegt die Flüssigkeit 9,7g, da Öl leichter als Wasser ist, und enthält 0,97g CBD. Dies entspricht 970 mg CBD. Bei einem 5% CBD Öl in einer 10 ml Flasche, enthält diese 0,485g CBD. Also 485 mg CBD.
Am besten man vergleicht verschiedene Mengen bei der Anwendung, wobei man natürlich immer klein anfangen soll und sich langsam steigern. Da CBD im Vergleich zu THC nicht psychoaktiv ist, kann CBD in geringen Mengen auch morgens genommen werden.

Womit ist CBD zu vergleichen?

In der Regel wird CBD Öl als Nahrungsergänzungsmittel oder zu kosmetischen Zwecken verwendet.
Die cannabinoidhaltigen Öle sind dabei von Hanfsamenölen im allgemeinen definitiv zu unterscheiden. CBD Hanfspeiseöl wird durch die Kaltpressung von Hanfsamen gewonnen und enthält extrem geringe Mengen an THC und CBD.

Ist CBD Öl vegan?

Ja! CBD Öl hat weder tierische Bestandteile noch ist es ein tierisches Produkt. Daher ist es 100% vegan. Bioverfügbarkeit und persönliche Präferenz machen bei den CBD Ölen den Unterschied.

Vorsicht vor falschen Produkten!

Bei der Auswahl der verschiedenen CBD Ölen ist die Sicherstellung der Qualität ein nicht außeracht zulassender Faktor! Der CBD-Markt in unterschiedlichen Ländern ist noch recht unreguliert auf Grund der erst kürzlichen Verfügbarkeit– auch in den USA. Die Food and Drug Administration (FDA) hat bereits im Februar 2016 24 CBD-Produkten von 8 verschiedenen Firmen untersucht und hat eine überraschende Entdeckung gemacht. Bei nur zwei CBD-Produkten war der CBD-Gehalt tatsächlich enthalten, der auf dem Etikett versprochen wurde.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

Aufgrund der aktuellen Rechtslage weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche Inhalte auf den Seiten von mein-cbd-vergleich.de keine Heilaussagen sind. Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Die Texte erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.

Die Beiträge auf mein-cbd-vergleich.de können und sollen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker ersetzen und dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Nehmen Sie niemals Medikamente, auch keine Heilkräuter oder Nahrungsergänzungsmittel, ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein! Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens!

mein-cbd-vergleich.de und seine Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

Mein CBD Vergleich

Ihr CBD Vergleichspartner

ÜBER